Das L46-Zebraharnischwels-Forum

Hier dreht sich alles um den Zebraharnischwels L46 Hypancistrus-Zebra
Aktuelle Zeit: Mo 29 Mai , 2017 14:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 05 Jul , 2005 12:10 
Offline
L46-Mama
Benutzeravatar

Registriert: So 16 Jan , 2005 16:31
Beiträge: 538
Wohnort: Hamburg
Hi Gabi,

wenn Du dem Wels einen Gefallen tun möchtest, gönn ihm 'nen Unterschlupf!
Damit ersparst Du ihm den großen Stress, den ein Leben unter greller Beleuchtung für ihn bedeutet. Wär dann auch artgerechter. :)

Über kurz oder lang kann er an sowas kaputtgehn. Wär doch sehr schade!

Röhre muss nicht sein - eine große Wurzel, unter der er sitzen kann, tuts auch. Wurzelholz braucht er eh' für seine Verdauung.

Es gibt viele Welse, die sehr lichtscheu sind. Ich finde, wir haben die Pflicht, ihnen dementsprechende Umgebung zu bieten.
Ganz besonders bei Wildfängen - und das sind wohl fast alle hier lebenden 239er.

L239 Nachzuchten hatte ich noch nicht - die Tiere wachsen noch.

Gruß, Indina

Hier ein Haltungsbericht von Cocker, der die Art auch nachgezogen hat:

------------------
Ancistrinae sp. L239



Kurzbeschreibung der Haltungsbedingungen

Identifikation der Art erfolgte nach DATZ Sonderheft „L-Nummern“ so wie nach AQUALOG


Grundsatz:
Um eine fundierte und allgemein gültige Haltungsrichtlinie aufzustellen, mangelt es momentan noch an grundlegenden Kenntnissen über das Verhalten der L239. Ich fasse hier lediglich meine eigenen Erfahrungen sowie die Rückschlüsse aus den wenigen, bislang von mir dokumentierten Verhaltensweisen zusammen.


Beckengröße und Einrichtung
L239 ist ein versteckt lebender Fisch aus dem oberen Orinoco. Mit einer vermuteten Endgröße von max. 12 cm (Fortpflanzungsfähig Männchen ab ca. 7, Weibchen ab ca. 9cm), gehört also zu den kleineren Arten. Das Territorialverhalten der Männchen ist ausserhalb der Brutpflege nur schwach ausgeprägt, als Revier wird ein kleiner Beriech von etwa einfacher Körperlänge im Radius beansprucht, in dessen Mittelpunkt sich die bevorzugte Höhle bzw. das bevorzugte Versteck im Holz befindet. Die Haltung eines Paares im 60cm-Artbecken ist daher als Mindestanforderung anzusehen, für 2-4 Paare eignen sich Becken von etwa 120 Liter Inhalt an aufwärts.
Die Einrichtung sollte aus einem Sandboden und Wurzelaufbauten, diese möglichst bis zur Wasseroberfläche, bestehen. Auf Pflanzen kann bzw. muss gänzlich verzichtet werden. Gleiches gilt für die Beleuchtung des Beckens.
Als weitere Einrichtungsgegenstände empfehle ich, eine der Anzahl der Männchen entsprechende Zahl von Tonröhren im Becken zu verteilen.

Wasserwerte und Temperatur
Zur Haltung empfehle ich eine durchschnittliche Temperatur von 26 Grad. Für Zuchtversuche kann diese zeitweilig erhöht werden.
Das Wasser ist sehr weich und leicht sauer zu wählen, bei einem max. LW von 250 und einem durchschnittlichen pH-Wert von 6.5 Zur Nachzucht sind diese Werte dann entsprechend zu verändern (siehe auch Zuchtbericht).

Fütterung
Die Tiere ernähren sich von so ziemlich allem, was für sie abfällt. Besondere Vorlieben konnte ich nicht feststellen, allenfalls eine gewisse Schwache für gefrorenes Muschelfleisch.
Holz wird in weniger Fütterungsintensiven Zeiten auch gefressen.



Anmerkungen
Diese scheue Art ist wohl erst durch die blaustichigen Bilder bei Planetcatfish so bekannt geworden, sind die Tiere doch sonst eher unscheinbar. In sehr weichem, sauren Wasser gehalten offenbaren Sie erst ihre volle Pracht mit den hellblauen Flossenrändern und dem bläulich schimmernden Körper.
Generell eine Art, die in einem Artbecken gepflegt werden muss, welches möglichst nicht oder kaum beleuchtet werden sollte. Zur erfolgreichen Zucht kann die Anmischung von Schwarzwasser ebenfalls empfohlen werden.

http://l-welse.com/forum/showthread.php ... light=L239


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 06 Jul , 2005 09:43 
Offline
L46-Mama
Benutzeravatar

Registriert: So 16 Jan , 2005 16:31
Beiträge: 538
Wohnort: Hamburg
Hi Gabi,

eine schöne website und wunderschöne Disketten hast Du da!! :)

Das Schaubecken ist wirklich für die L239 gänzlich ungeeignet. Sie brauchen eigentlich genau das gegenteilige 'interieur' ;)

Also dunkel (richtig dunkel!) und viel mehr Wurzelholz - und zwar solches, worunter sie hocken können. In Röhren sehe ich meine nie, obwohl genug zur Verfügung stehen. Obendrauf gern Froschbiss oder ähnliches zum zusätzlichen Abschatten und Nitratzehren.

Ganz so warm wie die Diskus brauchen sie es auch nicht.

Wenn Du Lust hast, zeig doch mal ein Foto von dem Pool, in das die blauen später sollen (wenns denn soweit ist).

Liebe Grüße,
Indina

P.S.: woher hast Du die neuen 239er?
Meine stammen vom Praktiker Lurup...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 06 Jul , 2005 12:41 
Offline
L46-Mama
Benutzeravatar

Registriert: So 16 Jan , 2005 16:31
Beiträge: 538
Wohnort: Hamburg
Hi Gabi,

100 Teuronen sind mittlerweile für L46 Wildfänge schon günstig! :)

Einzelne Tonröhren bringen für die Welse nicht genug an Deckung.

Was spricht für Dich gegen 2 schöne größere Wurzeln?
Sehen imo auch im Diskusbecken wunderbar aus. :)

Sonst setz die Welse lieber in ein anderes Becken - oder richte ihnen den Quarantäne-Pool schön schummrig ein. :)

Auch wenn Du dann L46 dazusetzt, stehst Du vor der gleichen Situation: die Biester leben in Tiefen um die 10 Meter. Da kommt kaum bis kein Licht hin. Entsprechend lichtscheu sind auch sie. Ausserdem wird mit den Disketten im selben Becken kaum Nachzucht möglich sein - die Welskids sind recht klein, und können schnell als Beisnack im Diskusmagen landen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 07 Jul , 2005 09:37 
Offline
L46-Mama
Benutzeravatar

Registriert: So 16 Jan , 2005 16:31
Beiträge: 538
Wohnort: Hamburg
Hi Gabi,

gute Idee, das Topic abzutrennen! :)

Die schöne Morkien im Diskusbecken nutzt den Welsen garnüscht. Sie brauchen was großes, gern flacheres, wo sie sich vollkommen drunter verstecken können. Das geht mit der Wurzel nicht. :)

Wenn Du kannst, pack sie ins 350er. Da dann ein paar größere Wurzeln rein, und wenig Licht von oben, und sie werden sich pudelwohl fühlen.
Die Wurzeln geben auch schön Huminsäuren ab - ein prima Nebeneffekt.
Und sie brauchen das Holz zur Verdauung.

Mal sehn, vielleicht gibts ja dann irgendwann auch Nachwuchs.

Beste Grüße,
Indina


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de