Das L46-Zebraharnischwels-Forum

Hier dreht sich alles um den Zebraharnischwels L46 Hypancistrus-Zebra
Aktuelle Zeit: Sa 21 Jul , 2018 08:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 05 Okt , 2005 19:51 
Offline
L46-Adult
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15 Jan , 2005 18:10
Beiträge: 279
Wohnort: Obb
Hallo,

also ich hab die Kleinen (Pandas) hauptsächlich mit frisch geschlüpten Artemias gefüttert, dann zusätzlich feines Aufzuchtfutter, zerbröselten Tabs. Die Aufzucht ist eigentlich nicht schwer, nur Sauberkeit/gute Wasserqualität ist oberstes Gebot! Ich habe meine in einem Einhängebecken mit dünner Schicht Sand, einen kleinen Schwammfilter mit Auslauf ins Einhängebecken, vielen kleinen Turmdeckelschnecken und regelmäßigen Absaugen der Futterreste ohne Verluste groß gekriegt.

Gruß Herta


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 05 Okt , 2005 20:15 
Nabend

wenn ich mal ehrlich bin.

Ich hab mich nicht drum gekümmert im Elternbecken bei meinen Sterbais.

Feinzeriebenes Flockenfutter oder Cyclops reingetan und von 2maligen Ablaichen ca 50 Tiere in ca. 2 Monaten auf 2,5 .3 cm gebarcht.

mfg


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 05 Okt , 2005 22:09 
Hallo Tiroler!

Was Herta geschrieben hat, ist soweit völlig richtig.

Etwas besser als lebende Artemien sind meiner Meinung nach entkapselte Artemia, weil hier nicht so die Gefahr besteht, das unverdauliche leere Eihüllen mit aufgenommen werden, woran die Jungwelse sterben können.

Sind die Corys allein im Becken, kommen aber mit Motoros "lass mal machen-Methode" normalerweise auch welche von allein durch.

Die hartschaligen Eier lassen sich gut mit den Fingern absammeln. Was kaputtgeht war in der Regel auch nicht befruchtet.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 06 Okt , 2005 04:42 
Moin

Zitat:
Sind die Corys allein im Becken, kommen aber mit Motoros "lass mal machen-Methode" normalerweise auch welche von allein durch.


Sind se nicht.

Die leben mit meinen Zebras zusammen in nem 60er Becken.

Und die Gelege waren nicht riesig.

Ich meine das der grösste Teil durchgekommen sind.

mfg


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 06 Okt , 2005 07:25 
Offline
L46-Papa
Benutzeravatar

Registriert: Mo 28 Feb , 2005 07:51
Beiträge: 523
Wohnort: Rüdesheim / Rhein
hallo tiroler,

sehr wichtig, immer alles schön sauber halten. im babybecken
kein problem. wir haben die panda babies mit allem möglichen
trockenfutter gefüttert (mit einem mörser zerkleinert) nach
ca einer woche ab und zu mit frostfutter (bosmiden glaube ich waren es)

viel erfolg.......

gruß
tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 06 Okt , 2005 12:27 
Hi Tiroler,

wir haben auch gerade Nachwuchs von unseren Albino-Panzerwelsen.
Wir setzen die Eier immer in ein Einhängebecken bis zum schlüpfen der Kleinen. Diese kommen dann in ein Aufzuchtbecken und werden mit feinstem Flockenfutter gefüttert. Gibt es von fast allen Herstellern für Jungfische bis 6 Wochen. Danach kommen dann Futtertabletten und weiter Flockenfutter. Erst wenn die Lütten etwas größer sind, raspeln wir gefrorene Artemien und geben dies dann ins Becken.

Viel Erfolg


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de