Das L46-Zebraharnischwels-Forum

Hier dreht sich alles um den Zebraharnischwels L46 Hypancistrus-Zebra
Aktuelle Zeit: Sa 25 Nov , 2017 10:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stromausfall in der ganzen Stadt
BeitragVerfasst: Mi 18 Jan , 2006 21:11 
Offline
L46- Halbstarker

Registriert: Do 27 Jan , 2005 21:27
Beiträge: 140
Hallo ,


habe echt gerade nen Schock hinter mir ... Von kurz vor sechs Uhr bis kurz nach sieben ,eben .Fiel fast ueberall in meiner gesamten Kleinstadt der Strom aus . Gute ,knappe anderthalb Stunden .Nach einer dreiviertelstunde war die gesamte Frontscheibe mit Tds richtung Oberflaeche unterwegs .Mir ist echt bald die Farbe aus dem Gesicht gefallen . Habe mir schon die schrecklichsten Szenarien ausgemalt ...
Wollt mir dann schnell ein Stromaggregat Kaufen ,weil man weiss ja nicht wie lange es noch dauern koennt . Aber selbst der Baumarkt war betroffen und war geschlossen . Teu,teu,Teu der Spuk war ja dann kurz nach sieben wieder beendet .Alles hat sich wieder aklimasiert . Morgen werde ich mir ein Aggregat Kaufen gehen .Damit ich in Zukuft gewappnet bin . Mir ist echt Uebel gewesen .


gruss
Steffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 18 Jan , 2006 21:19 
Offline
L46-Jungfisch

Registriert: Sa 15 Jan , 2005 00:46
Beiträge: 96
Wohnort: Hessen/Vogelsberg
Hallo

da hast du ja wirklich glück gehabt das es sagen wir mal nur ein kleiner, kurzer Stromausfall war. Nicht so einer wie ende letzten jahres der über mehrere Tage gedauerrt hat.
Hoffe das du und alle deine Tiere es unbeschadet überstanden habt.

Mich würd ja mal interresieren ob und wen man bei so einem Stromausfall dafür zur rechenschaft ziehen kann, für verluste die man beklagen musste.
Aber wahrscheinlich niemanden und als privatperson schonmal überhaubt niemanden. Wie das eben bei uns so ist.

gruß tobi

_________________
Viele liebe Grüße
und allzeit viel Spaß und Erfolg
mit den kleinen schwarz-weißen
von welsfan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 18 Jan , 2006 21:39 
Offline
L46- Halbstarker

Registriert: Do 27 Jan , 2005 21:27
Beiträge: 140
Deedel hat geschrieben:
Moin,
also die eine Stunde sollte normal kein Problem sein. Aber wenn sich nach so kurzer zeit die TDS nach oben bewegen,dann ist das ein Zeichen,daß mit Deinem Becken etwas nicht in Ordnung ist.
Zumindest wäre das die Möglichkeit gewesen,gleich mal die Hälfte der TDS mit einem Kescher zu eleminieren.
Gruß Deedel


Hallo,

was sollt den da nicht stimmen ? Vieleicht weil es schon knapp an O2 wurde .Betreibe nur Nachts eine Luftpumpe .Keinen Diffusor oder sonstiges .Das mit den Tds hat sich naechste Woche eh erledigt .Dann Siedeln meine Hyps. in ihr neues Becken !


gruss
Steffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 20 Feb , 2006 23:06 
Stromausfälle können üble folgen haben auch wenn der Stromausfall selber nich so lange dauert. So geschehen vor etlichen Jahren als wir mal 14 Tage im Urlaub waren. 14 Tage halten die Fischis schon mal ohne Futter durch. Wir hatten damals noch keinen Futterautomaten. Jedenfalls gab es wärend dieser Zeit einen Stromausfall und beim Wiedereinschalten hat es die Zeitschaltuhr zerlegt. Allerdings so, dass das Licht nicht mehr aus ging. Die Wärme der Lampe (nun Tag und Nacht) und die hochsommerlichen Temperaturen führten zu einer ziehmlich dünnen Fischsuppe. Es gab aber einige Überlebende. Zu allem Übel kam zum Unglück auch noch Pech dazu. Als wir wieder zu Hause waren und nun Wasser wechseln wollten, war das Wasser noch bis zum Abend abgestellt. Wassertemperatur 33°C und es haben nur 4 von 16 Fischen nicht überlebt.
Soviel zu meinen Erfahrungen mit Stromausfällen.
MfG
Sascha

PS: Meine Luftpumpen laufen Akku-gepuffert


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: ....
BeitragVerfasst: Di 21 Feb , 2006 20:32 
Offline
L46- Halbstarker

Registriert: Do 27 Jan , 2005 21:27
Beiträge: 140
PS: Meine Luftpumpen laufen Akku-gepuffert


Wie denn das ?
Ich habe mir nen Stromaggegat zugelgt . Nach dem einen ,gab es in kuerzerster Zeit noch drei folgende Ausfaelle .In einer Woche .



gruss
Steffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 21 Feb , 2006 21:46 
Hallihallo!
Das mit den Akkus ist zugegebenermaßen etwas umständlich, aber funzt einwandfrei. Ich habe vier 12-Volt-Akkus a 11A/h (man kann auch einen größeren nehmen) alle parallel also 44 A/h. An diesem Akkupack hängt ein DC/AC Wandler (auch Wechselrichter genannt) der macht aus 12V Gleichstom -> 230V Wechselstrom mit dem dann meine Pumpen laufen. Die Akkus werden ständig mit einem Ladegerät gladen, das erkennt wenn der Akku (in diesem Fall die Akkus) voll sind und selbständig auf Erhaltungsladung umschaltet. Der Ladezustand der Akkus pendelt so zwischen 90 und 100%. Fällt nun der Strom aus passiert eigentlich nichts weiter als das die Akkus nicht mehr geladen werden. Je nach größe der Akkus und Leistung angeschlossener Verbraucher variiert die überbrückbare Zeit. Wird der Strom wieder eingeschaltet, lädt das Ladegerät die Akkus in wenigen Stunden wieder auf (je nach Entladung). Ich kann mit diesem Aufbau 12-15 Stunden überbrücken (bei 25W Gesammtleistung meiner Pumpen). In dieser Zeit kann man sich um Alternativen wie z.B. Stromagregat (hab ich auch im Keller) kümmern.
Ich hoffe das war halbwegs verständlich.
MfG Sascha


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de