Das L46-Zebraharnischwels-Forum

Hier dreht sich alles um den Zebraharnischwels L46 Hypancistrus-Zebra
Aktuelle Zeit: Sa 23 Sep , 2017 02:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wichtiges zur Osmose
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr , 2011 14:43 
Offline
L46-Jungfisch

Registriert: Do 07 Apr , 2011 06:29
Beiträge: 84
Wohnort: Kempten, Allgäu
Hallo!

Da ich im Allgäu wohne und wir dank der Nähe zu den Bergen sehr hartes Leitungswasser haben, will ich mir ne Osmoseanlage kaufen, dass es den Kleinen die hoff ich bald in mein Becken einziehen werden auch wirklich an nichts fehlt ;)
Hab mich im Internet schon etwas reingelesen, da ich mich mit dem Thema noch nicht so gut auskenne.

Jetzt mal noch an euch:
Auf was sollt ich beim Kauf achten? Gibts irgendwas wissenswertes? Kann man so eine anlage auch gebraucht kaufen? Hab von der Gefahr des austrocknens der Membran gehört, wenn die anlage länger nicht mehr in betrieb war...
Empfehlungen bestimmter Marken?
Ich les dauerd von Leistungen von zwischen 130 und 300 litern am tag - braucht man das?? Ich hab ein 112l-Becken, wenn ich da einmal wöchentlich nen Teilwasserwechsel von 30% (ca. 30-40l) mit einem Gemisch aus Frischwasser/Osmosewasser im Verhältniss 1:1 machen will (werde das noch überprüfen, aber ich denke mit dem Verhältniss müsste ich auf akzeptable Werte kommen) dann bräuchte ich in der WOCHE maximal 20 liter - UND KEINE 200 LITER AM TAG oder so... :roll:
Wie muss ich das verstehn?
Oder ist damit gemeint, dass ich die anlage einen Tag betreibe, das Wasser auffang und die nächsten Wochen dann für Wasserwechsel hernehm - kann man Osmosewasser, das wochenlang in nem Behälter (kl. Fass o ähnliches) stand zum Wasserwechsel hernehmen??? Bin grad etwas verwirrt... :wink:

schönen tag noch,
gruß Tobi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr , 2011 18:31 
Offline
l46-Baby

Registriert: Sa 15 Jan , 2011 21:38
Beiträge: 31
Wohnort: Rostock
Hallo Tobi,

mit Osmoseanlagen kenne ich mich nicht aus - da es aber allgemein um eine Wasseraufbereitung / Enthärtung geht, kann ich dir auch einen Ionentauscher empfehlen!!! Funktiniert durch mit zwei Behältern, die jeweils Trägerharze enthalten. Diese werden mit Säure bzw Lauge "aufgeladen" um durch Abgabe von Ionen / Anionen das Wasser zu entsalzen.
Ich benutze dieses Gerät auch zur Aufbereitung - kurz die wesentlichen Vorteile ggü Osmose:

- kein Abwasser
- sehr schnelle Wasserentnahme möglich (60 Liter je Stunde)
- Harze regenerierbar

Nachteile:

- hantieren mit Chemikalien zur Regenerierung

Kann man auch gebraucht kaufen - belese dich aber am besten noch mal selber im Internet.

Sollte nur als sehr gute Alternative aufgezeigt werden!!!

Beste Grüße

Martin

_________________
:-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr , 2011 18:32 
Offline
l46-Baby

Registriert: Sa 15 Jan , 2011 21:38
Beiträge: 31
Wohnort: Rostock
Zu den Wasserwerten bei Austritt:

GH: 2
KH: 0 - 1
Ph: 6,7

Kann man gegebenfalls auch mit Leitungswasser schneiden - je nach Bedarf eben.

_________________
:-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr , 2011 22:20 
Offline
L46-Larve
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28 Jan , 2006 15:19
Beiträge: 20
Wohnort: 52146 Würselen
Hallo

Das Osmosewasser hat nahezu den identischen PH-Wert wie das Wasser aus der Leitung. Lediglich die KH und GH sind fast 0.
Man kann es aber durch Verschneiden mit Leitungswasser und z.B. Eichenextrakt recht einfach auf den gewünschten PH-Wert bringen.
Hier ein recht interessanter Link zum PH-Wert von Wasser.

http://www.garnelenforum.de/board/showt ... ost1267848

Liebe Grüße Beate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr , 2011 23:08 
Offline
L46-Jungfisch

Registriert: Mo 28 Feb , 2005 00:06
Beiträge: 100
Hallo Tobi,

bei dem geringen Bedarf den du hast reichen auch Membranen mit einer geringen Wasserleistung. Die Herstellerangaben werden in der Praxis übrigens meistens nicht erreicht.
Die Anlage läßt du nur so lange laufen, bis du die gewünschte Wasssermenge hast, bei 120 L pro Tag z.B. 4 Stunden um 20 Liter zu bekommen.
Neben der Leistung solltest du auch auf das Reinwasser zu Abwasserverhältnis zu schauen.

Ich würde dir raten eine neue Anlage zu kaufen, da die Membranen in der Tat etwas empfindlich sind und eine begrenzte Lebensdauer haben.

Gruß,
Robert

_________________
Schöne Grüße,
Robert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19 Apr , 2011 00:43 
Offline
L46-Adult
Benutzeravatar

Registriert: Di 16 Aug , 2005 07:21
Beiträge: 322
Wohnort: Bonn
Hallo Tobi,


ruf Jörg Gottwald an...der Osmosepabst wie er bei den Diskusfreaks genannt wird.Der wird dich aufklären was du brauchst in Sachen Osmoseanlage.
Kann den nur empfehlen.
Bestelle Grüße von mir.

http://www.der-wasseraufbereiter.de/shop/

LG Dev

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Detlev

www.wasserpanscher-bonn.de.tl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19 Apr , 2011 09:50 
Offline
L46-Larve
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28 Jan , 2006 15:19
Beiträge: 20
Wohnort: 52146 Würselen
Hei Tobi

Und dann kontrollier bitte mittels Leitwertmessgerät das Wasser aus dem blauen und schwarzen Schlauch.
Bei mir waren nämlich beide ab Werk vertauscht.

Liebe Grüße Beate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 25 Apr , 2011 12:46 
Offline
L46-Jungfisch

Registriert: Do 07 Apr , 2011 06:29
Beiträge: 84
Wohnort: Kempten, Allgäu
Hallo!
Danke für die zahlreichen antworten! :)
Hat mich weitergebracht! Hab vorerst keine fragen mehr zur Osmose, sonst meld ich mich, danke! :)
Schöne Ostern noch, gruß Tobi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 30 Apr , 2011 07:05 
Offline
L46-Jungfisch

Registriert: Do 07 Apr , 2011 06:29
Beiträge: 84
Wohnort: Kempten, Allgäu
Hallo liebe leut :wink:
Gestern hab ich mich mit einem bekannten getroffen, der diskus züchtet und auch einiges über unser hobby geplaudert... worauf ich hinaus will: er schwört auf regenwasser anstatt osmosewasser, welches er in etwa 1:2 mit leitungswassser mischt. Grund dafür sei, das osmosewasser ja (fast) sterieles wasser sei (fast wie desteliertes wasser), was nicht so gut sei für die fische. Er meinte, wenn man eine osmosewasseranlage verwende, solle man mit zusätzen den mineralgehalt des wassers wieder korrigieren.... :roll:
was meint ihr dazu??? Ich hab gedacht, das wasser im rio xingu wo die zebras herkommen sei relativ nährstoffarm?
wünsch allen noch ein schönes wochenende!
Gruß tobi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 30 Apr , 2011 11:11 
Offline
L46-Jungfisch

Registriert: Mo 28 Feb , 2005 00:06
Beiträge: 100
Hallo Tobi,

gutes Regenwasser ist genauso gut geeignet wie Osmosewasser. Allerdings kann Regenwasser u.U. belastet sein, z.B. durch Verunreinigungen in der Luft oder auch durch Stoffe, die es aus dem Dach oder der Regenrinne herauslöstwie, wie z.B. Kupfer.
Ich würde kein Regenwasser ungeprüft verwenden. Zumindest einen Feinfilter gegen Staub sollte man vorschalten, am besten auch über Aktivkohle filtern.
Von daher halte ich die Osmoseanlage für die sicherere Alternative.

Sowohl Osmosewasser, als auch Regenwasser enthalten sehr wenig Mineralien. Beides sollte man, ebenso wie destilliertes Wasser, immer mit etwas Mineralien versetzen, sei es durch käufliche Mineralsalzmischungen oder am einfachsten durch Zugabe von Leitungswasser.

Gruß,
Robert

_________________
Schöne Grüße,
Robert


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de