Das L46-Zebraharnischwels-Forum

Hier dreht sich alles um den Zebraharnischwels L46 Hypancistrus-Zebra
Aktuelle Zeit: Sa 19 Aug , 2017 10:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 19 Aug , 2010 13:37 
Offline
L46- Halbstarker

Registriert: So 16 Mai , 2010 19:32
Beiträge: 189
Zebrawels43 hat geschrieben:
micha hat geschrieben:
Danke für eure Antworten und den Einblick,
wie ihr eure Zebras mit Sauerstoff versorgt!


- Ich werde für eine gute Oberflächenbewegung sorgen,
entweder durch die Druckseite des Aussenfilters oder einer zusätzlichen
Strömungspumpe.

- Ich werde mir einen Oxidator ins Becken stellen.

- Ich werde das Becken noch etwas besser bepflanzen.



Noch was zu beachten und jetzt vergessen?
Dann wäre ein kleiner Hinweis sehr nett - danke!



es grüsst euch
micha

Halllo micha,
Könntest du die gesamtansicht von dein Becken mal machen ?



Gern - ist aber noch nicht der Stand, den ich oben beschrieben habe,
also Oxi, zusätzl. Strömungspumpe, ein paar mehr Pflanzen
sind darin noch nicht verarbeitet.

Ausserdem habe ich noch unzählige Röhren rumliegen,
die ich auch erst noch einarbeiten will!



http://i230.photobucket.com/albums/ee29 ... 1282221212



gruss
micha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 19 Aug , 2010 17:48 
Offline
L46-Adult
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25 Jun , 2007 10:35
Beiträge: 222
Wohnort: Berlin
Zitat:
Hallo Ben, lange nichts von dir gehört!
Was heißt denn hier damals? Hast du etwa keine L46 mehr?


Hi Polo,

ja ich habe vor einem Jahr aufgegeben, nach 9 Jahren Dauerpflege im Artaquarium ohne auch nur den Ansatz von Paarungstätigkeiten oder gar Nachwuchs, war meine Gedult am Ende. Als dann noch ein paar Tiere einer Infektion zum Opfer gefallen sind, habe ich die verbliebenen Tiere abgegeben. Ausserdem brauche ich den Platz bald für die vergrößerte Seepferdchenanlage :D

Da ich mich aber weiterhin für diese wunderbaren Welse begeistere, lese ich hier noch mit und schreibe auch weiterhin, nur seltener.

Sorry für OT

Gruß
Benjamin

_________________
Wege entstehen dadurch das man sie geht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 24 Aug , 2010 10:06 
Offline
L46-Larve

Registriert: Di 11 Nov , 2008 15:46
Beiträge: 25
Hi Micha,

Du hast sicher auch so einen länglich "Stab" mit Löchern als Filterauslauf, oder? Ist ja ziemlich verbreitet.
Es ist wichtig, dass dieser zumindest ein bisschen oberhalb der Wasseroberfläche angebracht wird, so erzeugt man am besten, zumindest nach meiner Erfahrung, Oberflächenströmung.
Deshalb habe ich mein Aquarium auch nie bis ganz oben mit Wasser befüllt, sind immer so 3 cm nach oben hin unbefüllt.

Was ich so gehört habe bekommt man über die Oberflächenströmung am besten Sauerstoff ins Wasser.

Ich habe allerdings wie bereits hier jemand schrieb zusätzlich als Absicherung auch noch eine Membranpumpe mit Diffusor angeschlossen.

So haben die L46 definitiv genug Sauerstoff :-)

Was mich aber noch interessieren würde: jemand hier schrieb, dass ein Oydator kein CO2 entfernen würde?? Danke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 24 Aug , 2010 19:06 
Offline
L46-Adult
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25 Jun , 2007 10:35
Beiträge: 222
Wohnort: Berlin
Hallo Micha,

Zitat:
Was mich aber noch interessieren würde: jemand hier schrieb, dass ein Oydator kein CO2 entfernen würde?? Danke.


Der Vorteil ist, dass der Oxydator keine Blasen (zumindest keine großen Mengen) produziert, die das CO2 austreiben würden, dafür sorgt aber deine Oberflächenströmung schon sehr effektiv, denn alle gelösten Gase stehen im Gleichgewicht mit der umgebenden Luft, wenn du nun CO2 im Wasser löst, so wird das Gleichgewicht gestört und das CO2 nutzt jede Möglichkeit dieses Ungleichgewicht in der Luft auf zu füllen und verlässt daher das Wasser.
Der L46 kommt aus Stromschnellen, diese sind auf Grund der starken Oberflächenbewegung und vielen Strömungsablösungen sehr sauerstoffhaltig, dieses Millieu sollten wir den Tieren optimalerweise bieten, dass verbietet den Einsatz von CO2!
Wasser hat nur ein begrenztes Vermögen Stoffe zu lösen, und wenn ein "Platz" schon durch CO2 belegt ist, kann nicht mehr so viel Sauerstoff gelöst werden, daher nur Pflanzen einsetzen die ohne CO2 auskommen, z.B. Wasserfreund.

Natürlich werden die Welse nicht gleich sterben wenn du CO2 einsetzt, aber es ist halt nicht so optimal und wird die Abwehrkräft und Lebenserwartung negativ beeinflussen.

Gruß
Benjamin

_________________
Wege entstehen dadurch das man sie geht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 08 Okt , 2010 15:08 
Offline
L46- Halbstarker

Registriert: So 16 Mai , 2010 19:32
Beiträge: 189
Hallo Forum,


ich versorge das Aquarium nun mit Sauerstoff
über eine starke Oberflächenbewegung.

Habe mir dafür so einen klienen "Propeller" im Becken befestigt.
Ein sehr schlichtes Teil, gebraucht, hat auch schonmal lt. geknöttert
und ich kann es jetzt nur auf eine niedrige Stufe verwenden.
Es hat so einen schieberegler der vergrössert bzw. verkleinert die Strömung.


ICH MUSS DAS TEIL ERSETZEN.
Brauche ein zuverlässigeres und leises Teil.

Sind die Tunze-Teile zu stark?
Die sehen auch, im Gegensatz zu meinem jetzigen, sehr gross aus...


KANN MIR JEMAND EINEN GUTEN, ZUVERLÄSSIGEN, LEISEN PROPELLER
zur Oberflächenbewegung/Sauerstoffversorgung EMPFEHLEN?

Danke!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 09 Okt , 2010 18:31 
Offline
L46-Adult
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25 Jun , 2007 10:35
Beiträge: 222
Wohnort: Berlin
Hallo Micha,

Zitat:
Sind die Tunze-Teile zu stark?


Im Vergleich zu der Strömung in den Stromschnellen, ist jede Pumpenleistung hoffnungslos unterlegen, zu stark ist fast nicht möglich und durch die Einrichtung wird es immer genügend Strömungsschatten geben.

Gruß
Benjamin

_________________
Wege entstehen dadurch das man sie geht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10 Okt , 2010 16:09 
Offline
L46- Halbstarker

Registriert: So 16 Mai , 2010 19:32
Beiträge: 189
hi benjamin

danke für den Hinweis.
ich überlege ob ich eine Tunze-Strömungspumpe einkaufe.
ich muss mich zw. 6015(1800l/h) und 6025(2500l/h) entscheiden.


mit deinem Hinweis sollte ich die stärkere nehmen?!


Falls jemand ersthafte Bedenken gegen einen Einsatz hat,
wäre ich dankbar für einen Beitrag.

Ansonsten wird so eingekauft!


DANKE!

:winkie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19 Okt , 2010 12:27 
hallöchen,
wollte nachdem ich lange gegooglet und gelesen hab, wie sauerstoff am "besten" zugeführt wird meine variante beschreiben.

habe zum einen einen aussenfilter, welcher ein rohr mit mehrern ausläufen hat, wobei 2 ausläufe ins becken plätschern und bläschen unter die auflegescheibe treiben, welche sich aufgelöst haben bevor sie nach minuten auf den anderen seite ankommen.
das gleiche prinzip verwende ich auf der rückseite des beckens mit einem kleinen eheim aquaball, in dessen ausfluss ich einen diffusor gesteckt habe.
zur schallreduzierung kommt noch ein längerer luftschlauch drauf.

hoff ihr könnt euch was darunter vorstellen ;)

grüße thore


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 17 Feb , 2011 17:59 
Offline
L46- Halbstarker

Registriert: So 16 Mai , 2010 19:32
Beiträge: 189
Hallo


ich würde euch gerne nochmal dazu befragen:


Ich habe bei einigen so einen PowerSauerstoffBlässchen-Strahl :oops:
im Aquarium gesehen... wollte ich auch gerne haben,

was muss ich tun?


2. leidiges Thema: weiss jemand eine wirklich leise airpump?

Ich habe keine und denke ich bräuchte mal eine... für alle Fälle...
aber es soll schon eine gute und eine leise sein...

3. Oxydator
was sind die Nachteile? Ist so ein Oxydator in jedem Fall empfehlenswert?
Kann das Teil nicht sogar gefäjrlich für die zebras werden?


Ich bringe nur über die Wasseroberflächenbewegung Sauerstoff ins Becken,
aber irgetnwie reicht es mir nicht - ich habe das Gefühl, dass ich
mehr tun sollte...


aber was?! :|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 17 Feb , 2011 18:32 
Offline
L46-Larve

Registriert: Fr 19 Feb , 2010 17:03
Beiträge: 27
Wohnort: 04207 Leipzig
Hallo,

ich habe im moment nur eine Eheim 100er Sauerstoffpumpe im Einsatz.
Ich möchte euch fragen wie das mit der Oberflächenstörmung gemeint ist.

Ist damit geimt das einfach die obersten Zentimeter des Beckens einfach unter starker Bewegung steht oder etwa das man das Ausflussrohr des Filters über dem Wasser plaziert und so ein Strahl in Wasser strömt.

Das Problem ist nämlich das ich ich dem Zimmer schlafe und das Becken möglichst leise haben möchte. Aber die Tiere gehen ja vor.

LG Marcel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de