Das L46-Zebraharnischwels-Forum

Hier dreht sich alles um den Zebraharnischwels L46 Hypancistrus-Zebra
Aktuelle Zeit: Di 17 Okt , 2017 19:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fragen zur Haltung
BeitragVerfasst: Fr 19 Aug , 2011 23:08 
Offline
L46-Ei

Registriert: Do 18 Aug , 2011 22:19
Beiträge: 3
Wohnort: Tirol
Hallo!
Wie viele L46 lassen sich in einem Aqurium mit den Abmessungen 60x35x45 artgerecht halten? Aus den älteren Beiträgen würde ich annehmen: 4 (2M, 2W). Ist das realistisch?

Ein erster Wassertest (Leitungswasser) ergibt bei mir:
- pH 7.5
- GH 10
- KH 6

Was würden die Experten für eine Aufbereitung empfehlen, damit sich die L46 wohl fühlen?

Ist eine Vergesellschftung mit sehr kleinen Salmlern möglich / sinnvoll, wenn Nachwuchs erwünscht ist?

Und: Woher bekomme ich schöne Nachzuchten (vorzugsweise von Privat) im Raum Westösterreich/Südtirol/Südbayern?

Danke und Gruß,
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 20 Aug , 2011 13:14 
Offline
L46-Adult
Benutzeravatar

Registriert: Fr 20 Mär , 2009 14:54
Beiträge: 224
Wohnort: Kollweiler
Hallo Andreas,

zum anfangen mit Kleinen ist die Beckengröße brauchbar - nur da wird man 2/2 noch nicht erkennen.
Wenn Du nachziehen willst, sind salmler total verkehrt. Salmler zählen zu den Räubern ...

Ich finde den ph zu hoch. Hast du Luftheber im Einsatz?

LG

Wolfgang

_________________
- L27
- L34
- L46
- L134
- L144
- Sturisoma
- Nadelwelse
- Rineloricaria
- Loricaria simillima
- Otocinclusse
- Sterbai


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 20 Aug , 2011 14:08 
Offline
L46-Ei

Registriert: Do 18 Aug , 2011 22:19
Beiträge: 3
Wohnort: Tirol
Hallo Wolfgang,
danke für die Antwort. D. h. also für eine dauerhafte Haltung zweier ausgewachsener Paare ist eher zu wenig Platz vorhanden? Die angegebenen Wasserwerte beziehen sich auf mein Leitungswasser, im Einsatz habe ich zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nichts.

Gruß,
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 20 Aug , 2011 19:13 
Offline
L46-Adult
Benutzeravatar

Registriert: Do 12 Jun , 2008 06:19
Beiträge: 221
Wohnort: duisburg
Hi Andreas..

Ja ,das meinte Wolfgang... Wenn die Wasserwerte leicht im sauren sind ist es ok.. Du wirst bestimmt noch welche haben wollen.. Dann lieber ein 80er, mit vielen Höhlen... Gute Filterung und WW..WW..WW.....

Gruß Totti..

_________________
***Alles kann nichts muß***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Aug , 2011 10:08 
Offline
L46-Adult
Benutzeravatar

Registriert: Fr 20 Mär , 2009 14:54
Beiträge: 224
Wohnort: Kollweiler
Hallo Andreas,

da hast Du uns aber böse an der Nase rumgeführt :wink:

Die Wasserwerte sollten normalerweise im Becken herschen - nicht das was aus der Leitung kommt ist maßgebend.
Im Becken stellen sich am ende ganz andere Werte ein. Das wird durch die Einrichtung (Kies, Höhlen, Holz, usw.) beeinflusst.
Ich messe immer VOR dem Wasserwechsel Sonntags morgens.

LG

Wolfgang

_________________
- L27
- L34
- L46
- L134
- L144
- Sturisoma
- Nadelwelse
- Rineloricaria
- Loricaria simillima
- Otocinclusse
- Sterbai


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 22 Aug , 2011 17:57 
Offline
L46-Ei

Registriert: Do 18 Aug , 2011 22:19
Beiträge: 3
Wohnort: Tirol
Guten Abend!
- Habe soeben das 60er Becken abbestellt und dafür ein 80er bestellt. Das sollte dann für 2M/2W OK sein.
- Bei den Beifischen habe ich an 15 bis 20 Stück Hyphessobrycon amandae oder Nannostomus marginatus gedacht. Erstere sind insgesamt winzig und letztere sind zwar größer, besitzen jedoch eine sehr kleine Maulöffnung. Die habe ich selbst mal gepflegt, daher weiß ich, wovon ich spreche. Wie groß ist denn so ein frisch geschlüpfter L46 - können den diese Mini-Salmler bewältigen? Die Eier selbst werden doch gut bewacht und dürften daher nicht allzu gefährdet sein. Oder liege ich ganz falsch und sollte bei vorhandenem "Kinderwunsch" ganz auf Beifische verzichten (es geht mir nicht um maximale Reproduktion, sondern um gelegentliches, kleines "Ziehvaterglück")?

Edit: Habe gerade hier: http://www.l46.de/Zucht/zucht.html gelesen, dass die Eier 4-5mm Durchmesser groß sind - für einen N. marginatus ist das vermutlich nicht zu bewältigen - die 29°C Mindesttemperatur für die L46-Zucht sind wiederrum sicherlich zu hoch für eine normale Haltung des N. marginatus - werde mich da noch weiter schlau machen...

Gruß,
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 23 Aug , 2011 10:36 
Offline
L46-Jungfisch
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15 Mär , 2006 23:14
Beiträge: 71
Wohnort: Buchs SG, Schweiz
Hi Andreas

Das Problem bzw. Fressfeinde ist nicht so gross mit den Zebras.
Das Gelege ist natürlich wunderbar geschützt, keine Frage.
Rausgewedelte Eier werden sicherlich gefressen, aber ein gutes Zuchtmännchen sollte eh keine gesunde Nachkommen rauswerfen.

Geschlüpfte Larven bleiben drinnen, rausgewedelte werden gefressen.

Wenn sie die Höhle verlassen, bleiben sie aber sehr gut versteckt in kleinsten Rissen - bis sie etwas grösser sind.

So siehst du, dass kleine Zebrajungwelse nicht blöd auf die Scheiben als Nachtisch rumhängen (so wie so manch andere Welstyp)

Meine Salmer haben nie die Zebras gefressen.

Nannostomus Beckfordi wäre vielleicht ein Option?

Freundliche Grüsse
Line

_________________
Welsbestand online verwalten:
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de