Das L46-Zebraharnischwels-Forum

Hier dreht sich alles um den Zebraharnischwels L46 Hypancistrus-Zebra
Aktuelle Zeit: Mo 24 Jul , 2017 19:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 24 Sep , 2012 06:29 
Offline
L46-Jungfisch
Benutzeravatar

Registriert: Mo 02 Jul , 2012 10:27
Beiträge: 71
Wohnort: Karlsruhe
Weißpünktchenkrankheit, Ichthyophthirius multifiliis

Die Temperaturmethode:
Der Parasit stirbt bei einer Temperatur von ca. 30-31°C ab. dies kann man sich zu Nutze machen um den Parasiten los zu bekommen. Die Anhebung der Temperatur ist aber nicht ebi allen Fischen möglich, da diese solche Temperaturen nicht verkraften, dann ist es anzuraten die Wassertemperatur um ca. 3-4 °C anzuheben, und gleichzeitig die Salzmethode anzuwenden, dadurch kann die Behandlungsdauer mit der Salzmethode verkürzt werden, da der Parasit sich schnell vermehrt und schneller in das Schwärmerstadium kommt.

Bei Fischen bei denen die Temperatur von 30-31°C kein Problem ist ( z.B. Diskus ) sollte man in mehreren Etappen abgestuft die Temperatur sehr langsam auf das Niveau heben, und dann abwarten bis der Parasit nicht mehr zu sehen ist.

Bei dieser Methode ist zu beachten:

- Durch die Temperaturanhebung sinkt der Sauerstoffgehalt im Wasser und der Sauerstoffbedarf der Fische steigt, deshalb sollte für ausreichend Belüftung des Aquariums gesorgt werden.
- Das Absenken der Temperatur sollte noch viel langsamer von Statten gehen wie die Erhöhung.
- Der Stoffwechsel der Fische wird bei höheren Temperaturen angeregt, deshalb sollten diese während der Behandlung großzügig gefüttert werden, um das Immunsystem nicht noch zusätzlich zu schwächen.
- Diese Methode ist keine Erfolgsgarantie, da derzeit ein zweiter Erreger im Umlauf ist der auch Temperaturen weit über 32° aushalten kann. (Infos hierzu kommen direkt aus dem Groß- und Zoofachhandel die damit derzeit größere Probleme haben.)


Medikamente:

Es stehen eine ganze Reihe unterschiedlicher Behandlungsmethoden zur Verfügung. Diese haben alle unterschiedliche Vor- und Nachteile. Die unterschiedlichen Methoden können untereinander sinnvoll kombiniert werden. Eine einmal angefangene Behandlung muss konsequent durchgeführt und beendet werden.
Die am Fisch sichtbaren Erreger werden bei praktisch allen Behandlungsmethoden nicht abgetötet. Es können sogar nach Beginn der Behandlung weitere Erreger sichtbar werden. Deshalb werden gerade Behandlungen gegen Ichthyo oft zu früh abgebrochen.
Ein ständiger Wechsel zwischen Behandlungsmethoden führt häufig zu besonders schweren Krankheitsverläufen. Erst wenn eine Methode trotz korrekter und konsequenter Durchführung offensichtlich versagt, sollte eine andere Methode erwogen werden.
Die zur Zeit beste Lösung für eine möglichst schonende Methode bei gleichzeitg sicherem Behandlungserfolg ist nach unseren Erfahrungen derzeit die Behandlung mit dem Heilmittel JBL Punktol.

Gute Medikamente sind:
JBL Punktol
Sera Costapur
Sera Costamed
Hobby Rabomed
Esha Exit
FMC

_________________
Gruß Basti


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de