Das L46-Zebraharnischwels-Forum

Hier dreht sich alles um den Zebraharnischwels L46 Hypancistrus-Zebra
Aktuelle Zeit: So 21 Okt , 2018 05:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 16 Jun , 2010 07:44 
Offline
l46-Baby
Benutzeravatar

Registriert: So 19 Feb , 2006 20:20
Beiträge: 45
Wohnort: Bavaria
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem.

Habe 2 L46 die etwa 4 cm groß sind und 3 Stück die etwa 3 cm groß sind.
Die drei kleinen sind richtig übel abgemagert.
Sehe sie auch kaum etwas fressen.

Wie bekomme ich die ans Futter ?

Ich füttere ca. 3 mal täglich, einmal immer kurz nachdem das Licht ausgegangen ist.
Ich habe folgendes als Futter zur Auswahl:
- Verschiedene Tabletten
- Flockenfutter
- Spirulina Flockenfutter
- Diskus Granulat
- Gefr. Schw. Mückenlarven
- Gefr. Artemia
- Gefr. Mysis

Habe die kleineren und die größeren auch von unterschiedlichen Bezugsquellen.
Die kleinen sind irgendwie nur noch ein Strich in der Landschaft :(

Hier Infos und Bilder zu meinem Becken:
viewtopic.php?t=4655

Ansonsten hab ich ne Temp. 29°C, KH von ca. 5, pH von ca. 7,0

Bin für jede Hilfe dankbar.

Gruß
Specki

_________________
325l Riffaquarium
112l L46-Becken
60l Red Bee und Black Bee / CPO
5l White Pearl im Büro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 16 Jun , 2010 13:44 
Offline
L46-Mama
Benutzeravatar

Registriert: So 16 Jan , 2005 17:31
Beiträge: 538
Wohnort: Hamburg
Hallo Specki,

das hört sich nicht gut an.
Eventuell frisst irgendein Organismus das von ihnen aufgenommene Futter. Ich denke da z.B. an Würmer. Aber das ist nur eine vage Vermutung, ich würde ohne klare Diagnose keine Medikamente geben!!

Ich würde Folgendes tun:
Erhöhe die Temperatur - langsam über 2 Tage - auf 33 Grad. Ganz wichtig: benutze ein gutes Thermometer - viele zeigen die Temperatur nicht korrekt an. Dazu viel Sauerstoff ins Becken eintragen. Das erhöht den Stoffwechsel, und schädigt etliche schädigenden Organismen, die diese Temperatur nicht vertragen.

Flockenfutter und Tabletten lass weg, gib ihnen schwarze Mückenlarven, Mysis, dekapsulierte Artemia und das Diskusgranulat. Etwas Spirulinaflocke dabei. Achte darauf, dass sämtliches Futter frisch ist, damit Vitamine etc. noch 'aktiv' sind. Futter hat nur eine Haltbarkeitsdauer von rund 3 Monaten! Das vergessen viele. :)

Nimm alle Beifische, Garnelen etc. raus, damit die Tiere Ruhe haben. Du kannst auch die Beleuchtung auf ein Minimum reduzieren. Sie leben im Dunkeln, und damit fühlen sie sich sicherer als in unseren grellen Pools.

Ideal wäre natürlich eine richtige Diagnose vom Fischpezialisten.

Ich drück Dir die Daumen!

Indina

_________________
www.regenwald.org


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 16 Jun , 2010 15:07 
Offline
l46-Baby
Benutzeravatar

Registriert: So 19 Feb , 2006 20:20
Beiträge: 45
Wohnort: Bavaria
Danke erstmal, ich hoffe es ist noch nicht zu spät.

Werde eine Luftpumpe mit Lindenholzausströmer heute noch anbringen.

Futter werd ich so machen wie du gesagt hast.

Es sind keine weiteren Beifische oder Garnelen im Becken, nur ein paar wenige Schnecken....

Temp wird über die nächsten 2 Tage erhöht !

_________________
325l Riffaquarium
112l L46-Becken
60l Red Bee und Black Bee / CPO
5l White Pearl im Büro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 16 Jun , 2010 20:54 
Offline
L46-Mama
Benutzeravatar

Registriert: So 16 Jan , 2005 17:31
Beiträge: 538
Wohnort: Hamburg
Wenn Du hast, gib noch Seemandelbaumblätter dazu.

Einen oder auch 2 gern Ausströmer dazu.

Und 1x die Woche 30% Wasserwechsel. Wenn sie wieder ans Futter gehen, kannst Du es mal mit mit Knoblauch angereichertem Frostfutter probieren. ( ---> Suche nutzen für Details). Knofi ist eine Möglichkeit, eventuell vorhandene innere Würmer zu triezen.

Waren sie schon dünn, als Du sie bekamst?

Hat sich seitdem irgendwas verändert?

Gruß, Indina

_________________
www.regenwald.org


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 16 Jun , 2010 22:20 
Offline
l46-Baby
Benutzeravatar

Registriert: So 19 Feb , 2006 20:20
Beiträge: 45
Wohnort: Bavaria
hab mal 1,5 Seemandelbaumblätter rein. Stimmt das letzte ist schon lang aufgezehrt....
kann man die überdosieren?

Ich mach eigentlich jede woche ca 25 % WW

Anfangs waren sie normal, irgendwie sind die die letzten wochen so extrem abgemagert hab ich das gefühl....
verändert hab ich eigentlich nichts.

hab mal ne zeitlang ein paar guppies drin gehabt, die sind aber wieder drausen....

Temp is auf 30° jetzt. Soll ich die wirklich langsam bis 33° ansteigen lassen?

_________________
325l Riffaquarium
112l L46-Becken
60l Red Bee und Black Bee / CPO
5l White Pearl im Büro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 17 Jun , 2010 10:03 
Offline
L46- Halbstarker
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18 Jul , 2008 19:54
Beiträge: 175
Hallo,

ja nimm die Temperatur ruhig hoch.
Vielleicht war was mit deinen Guppies!
Ich würde im Gegensatz zu Indina nur Flocke füttern.
Am besten nimmste Tropical D-Allio Plus!
Schön klein machen und mit einer Spritze vor die Verstecke wo sie immer sitzen geben.

mfg

PS: ich füttere meine Fische nur einmal am Tag egal welche Größe, von 2,5cm bis ....10cm.

_________________
Gruß Polo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 17 Jun , 2010 10:49 
Offline
L46- Halbstarker

Registriert: Mi 15 Apr , 2009 18:33
Beiträge: 175
Hallo Zusammen,

bei mir sind jetzt zwei Würfe aus der Höhle, der erste waren 6 und der zweite etwa 15 Stück. Ich probiere gerade die im Becken aufzuziehen. Das Becken hat eine Grundfläche von 1,5m länge und 60cm tiefe. Die ersten 6 Jungtiere fressen seit etwa 4 Wochen, habe bis heute keinen verloren. Es ist nicht abhängig davon wie oft man futter anbietet sondern was und wie man es anbietet.

Ich kenne jemand der alle seine Zebras im Becken aufzieht, ohne Probleme.
Wichtig ist das ein großteil an Spirulina angeboten wird, weil das die kleinen brauchen. Flockenfutter kriegen meine überhaupt garnicht. Weil ich finde das es kein gutes Aufzuchtsfutter für so kleine Zebras ist. Die hohe Temperatur würde ich nicht empfehlen, warum auch? Seemandelbaumblätter ist für Zebras ohne Bedeutung.

Gruss Christian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 17 Jun , 2010 15:31 
Offline
L46-Mama
Benutzeravatar

Registriert: So 16 Jan , 2005 17:31
Beiträge: 538
Wohnort: Hamburg
Hallo Christian,
Du stellst hier einige Behauptungen auf, die offen gesagt unsinnig sind.

Seemandelbaum enthält aktive Wirkstoffe, die durchaus die Haltungsfaktoren auch für Hypancistrus verbessern! Die Anreicherung mit Huminsäuren ist einer von mehreren hilfreichen Faktoren für Weichwasserarten.
Lesetipp: http://www.aquarium.ch/index.php/Allgem ... ungen.html

Eine hohe Temperatur entspricht nicht nur den Verhältnissen im Xingu, dem Habitat der Welse, sondern erhöht den Stoffwechsel der Tiere - u.a. nehmen sie eher und schneller Nahrung auf. Es gibt etliche Erreger (Beispiel Ichthyo), die Du sogar durch eine blosse Temperaturerhöhung loswirst.
Ja Specki, 33 Grad ist wirksamer als 30. Schau Dich mal in Diskushalterforen um, auch dort wird effektiv mit Temperaturerhöhung therapiert.

Knoblauch als Helfer gegen innere Wurmerkrankungen und Entzündungen ist in Züchterkreisen seit langem bekannt.

Das Futter sollte optimal sein - in diesem Fall würde ich es sogar
vitaminisieren. Auch die Beigabe von einem kleinen Anteil an Blütenpollen (!) hat sich bei der Aufzucht für mich bewährt. Spirulina sollte dabei sein,
aber nicht im Grossteil!

Generell braucht Hypancistrus als carnivorer Wels Futter mit hohem Proteingehalt.

Da jetzt wirklich Not am Wels ist, kannst Du auch die fettreichen Enchyträen füttern. Sieh nur zu, sie kurz gespült ohne das Tütenwasser und nicht im Pulk ins Becken zu werfen sondern so, dass sie einzeln liegen (Gefahr des Erstickens wenn sich L46 die Würmer im Knäuel reinziehen.

Um die Haltungsbedingungen weiter zu optimieren, würde ich Specki raten, jetzt wöchentlich 2x 30% des Wassers zu wechseln - bei sichtbarem Erfolg sogar noch öfter! Das senkt den Keimdruck, der im Aquarium ja um ein
Vielfaches höher ist als im Fluss.

Noch eine Bemerkung zur Aufzucht im Zuchtbecken: klar kann man sie auch so aufziehen! Allerdings besteht dann die Gefahr des Überfütterns der alten Tiere. Ein Tag Nulldiät pro Woche (empfehlenswert für adulte gesunde Tiere) fällt dann nämlich flach. Ausserdem wachsen junge Welse schneller und besser, wenn öfter Wasser gewechselt wird. Und sie sind 'mutiger' ohne die grossen im Visier, gehen auch schneller ans Futter.

Gruss, Indina

_________________
www.regenwald.org


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 17 Jun , 2010 20:44 
Offline
l46-Baby
Benutzeravatar

Registriert: So 19 Feb , 2006 20:20
Beiträge: 45
Wohnort: Bavaria
Hab gerade den zweiten toten von den kleinen raus :(

Jetzt müssten noch die zwei größeren und zwei kleine drin sein.

Langsam glaub ich, die warn einfach noch zu klein :(

Temp ist auf 32°C.
2 Seemandelbaumblätter sind seit gestern drin.
Luftsprudler seit gestern.
Werte soeben nochmal kontroliert: pH = 6,8 und NO3 = 5 - 10 mg/l

Ziemlich scheiße :(

_________________
325l Riffaquarium
112l L46-Becken
60l Red Bee und Black Bee / CPO
5l White Pearl im Büro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 17 Jun , 2010 22:12 
Offline
L46-Mama
Benutzeravatar

Registriert: So 16 Jan , 2005 17:31
Beiträge: 538
Wohnort: Hamburg
Specki, ich kenne das Gefühl. Ist richtig sch*isse. :(

Wenn die Tiere schon so sichtbar abgemagert sind wird es ganz schwierig, sie wieder hochzubringen.
Aber gib nicht auf - auch wenn Du nur einen rüberkriegst ist es gut!

Ich habe einige auch grosse L46 verloren. Und weitergemacht.
Irgendwann hast Du ein Gelege, dann das nächste, und die Freude ist wieder da!

Bei mir waren es mal Karpfenläuse (6 Wildfänge hin), dann Planarien, die sämtliche Larven gekillt haben, dann bakterielle Geschichten nach Frostfutter, dann unspezifische Symptome, dann ein eingekeiltes Mädel, das laichen wollte. Shit happens.

Don't give up!!

Ich drück Dir die Daumen! :)

P. S. Hast Du den Kleinen schon entsorgt?
Falls nicht: einfrieren und ein ichthyologisch versiertes Institut/Uni anmailen und das Tier zur Untersuchung einschicken.

_________________
www.regenwald.org


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de