Das L46-Zebraharnischwels-Forum

Hier dreht sich alles um den Zebraharnischwels L46 Hypancistrus-Zebra
Aktuelle Zeit: Di 16 Jan , 2018 08:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 17 Jul , 2011 14:00 
Offline
L46-Larve

Registriert: Do 23 Dez , 2010 13:48
Beiträge: 11
Hallo Gemeinde,

Habe gestern mit schrecken festgestellt das es einen meiner 46iger sichtlich nicht gut geht.
Von Anfang an erzählt:

Habe letzte Woche meine Gruppe um 3 Tiere, auf 11 aufgestockt.
Zur Eingewöhnung habe ich die "Neuen" (ca.4,5 - 5 cm) mit zu den kleinen (3- 3,5) in ein 60 L Becken gesetzt.
gestern habe ich bei einer Kontrolle festgestellt das bei mehreren, vorallem bei den größeren Schäden an der Schwanz- und Rückenflosse zu sehen sind.
Leider kann ich nicht mit Gewissheit sagen ob der Auslöser hierfür Kämpfe oder Bakterien/Pilze sind.

Da einer der größeren 46 recht ruhig in einer Ecke allein war hab ich mir den mal genauer angeschaut und feststellen müssen das es ihm garnicht gut geht.

Er hat geweitete Augen, fast schon im Sinne von "Glupschauge"
(Bilder im Anhang)

http://www7.pic-upload.de/17.07.11/ehcxzap3br7y.jpg

http://www7.pic-upload.de/17.07.11/1qml3uiigqr9.jpg

Nun weiß ich mir dazu keinen Rat mehr.
Habe das betreffende Tier sofort isoliert, Wassertemp. erhöht und Erlenzapfen dazu getan. ( Seemanndelbaumblätter gerad alle und Wochenende :( )

Was ist Euer Rat dazu?

ach ja, das kleine 60L Becken ist rein für die L46, schwarzer, feiner Bodengrund, Schieferaufbauten und gute Filterung.
Die Welse sitzen immer alle zusammen an einer bestimmten Stelle unter einer Schieferplatte.

Was sollte ich jetzt tun?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17 Jul , 2011 14:26 
Offline
L46-Jungfisch
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15 Mär , 2006 23:14
Beiträge: 71
Wohnort: Buchs SG, Schweiz
Ferndiagnosen sind immer schwierig.

Aber Glubsaugen, und Flossenschäden (Flossenfäule) deuten für mich als erstes auf schlechte Wasserwerte hin.

Vorerst würde ich zur vermehrten Wasserwechsel greifen. Das ist nie schlecht. Täglich. Eher grössere Mengen. Temperiert.

Du hast ja eine ganze Menge eingesetzt - und in einem eher etwas zu kleinen Aquarium. Das kann schnell so ein kleines Aquarium instabil machen.

Entwicklung folgen.

Gute Besserung.

Freundliche Grüsse
Line

_________________
Welsbestand online verwalten:
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17 Jul , 2011 15:03 
Offline
L46- Halbstarker

Registriert: Mi 15 Apr , 2009 17:33
Beiträge: 175
Hallo,

ich schließe mich Line an.


Kann es sein das der L46 überhaupt noch Futter aufnimmt? Das sieht aus auf dem Bild als wenn der Bauch eingefallen bzw. fast nicht mehr vorhanden ist. Was haben die Tiere zu fressen bekommen? Hast du ausreichend und abwechslungsreich Futter angeboten?

Mache wie Line sagt, tägliche Wasserwechsel und gut Beobachten.

Gruss Christian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17 Jul , 2011 15:15 
Offline
L46-Larve

Registriert: Do 23 Dez , 2010 13:48
Beiträge: 11
Füttere recht abwechslungsreich und regelmäßig.
von Diskusgranulatfutter über Spirulina und Plantontabs bis zu Frostfutter in verschiedenen Varianten.
Der eingefallene Bauch ist mir auch schon aufgefallen, aber doch erst richtig eben auf dem Bild.
Muss die Nahrungsaufnahme jetzt mal in der Isolation beobachten.

Wasserwechsel ist ein guter Ansatz, wobei ich das sehr regelmäßig und gleichmäßig ( Temp, Wasserwerte) schon mache. Werde es jetzt verstärkt in größeren Mengen machen.

Sollte ich auf den Einsatz von Medis zurückgreifen?
Wie sehen eurer Meinung nach die Flossen aus?
Flossenfäule oder angefressen?

Danke erstmal für das schnelle Statement


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18 Jul , 2011 12:41 
Offline
L46-Jungfisch
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15 Mär , 2006 23:14
Beiträge: 71
Wohnort: Buchs SG, Schweiz
Zitat:
Wie sehen eurer Meinung nach die Flossen aus?
Flossenfäule oder angefressen


Weder noch.
Angefressen passiert meistens auf die Flanken und Schwanzflosse.
Flossenfäule kann unterschiedlich aussehen. Sieht bei dir nicht ganz typisch aus. Muss es auch nicht.

Ich würde kein Medis einsetzen. Wir wissen nicht konkret womit wir zu tun haben.

Du hast kein Fehler bzw. Futter gemacht. Kein Wels magert innerhalb eine Woche ab. Er ist so bei dir angekommen.

Mit welcher Temperatur und Wasserwerten fährst du?
Filterung?
Sauerstoffzufuhr?

Die kleinen sind schon zäh und kann sich von vieles bei eigener Kraft erholen. Nur müssen wir die Heilungsprozess durch sauberes und richtiges Millieu unterstützen.

Wie ist er jetzt untergebracht? Ich hätte ihm vermutlich bei den anderen gelassen.

Naturmittel wie Erlenzapfen, Seemandelbaumblätter, Salz kann man immer einsetzen. Macht vielleicht nicht immer Sinn, schädet aber auch nicht.

Hechelt er eigentlich?

Gruss
Line

_________________
Welsbestand online verwalten:
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18 Jul , 2011 15:14 
Offline
L46-Larve

Registriert: Do 23 Dez , 2010 13:48
Beiträge: 11
Hallo,

Wollt euch mal über den Stand informieren....

Der betreffende L46 ist in einem seperaten 30 L Becken untergebracht mit Luftpumpe, Heizstab und Schieferunterstand. (31Grad)

Er hat von mir über Nacht eine halbe plantontablette bekommen und 1 Welschip. (um herrauszufinden ob er frisst)
Von der Plantontablette war nicht mehr viel da. Welschip fast unangerührt.

Verhalten und Aussehen:

-Er sieht weiter abgemagert aus.
-Augen sind unverändert geschwollen.
-Flossen sind unverändert. (Schäden zu erkennen aber nicht vorrangeschritten)
-Sonst gibt es keine Auffälligkeiten. (keine Rötungen oder der gleichen)
-Zeichnung und Farbstärke schaut normal aus

-er ist sehr regungslos.
-nicht scheu, kaum Bewegung
-normale Atmung

Habe eben einen 100 Prozentigen Wasserwechsel gemacht.
Zusatz: 1x Seemandelbaumblatt, 2x Erlnzapfen und ein klein wenig Wasseraufbereiter

meine Wasserwerte sehen I.O aus.
pH: 7,0
KH: 4
GH: 12
NH3 / NH4: 0
NO2: 0
NO3: 10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 26 Jul , 2011 18:06 
Offline
L46-Larve

Registriert: Do 23 Dez , 2010 13:48
Beiträge: 11
Der Wels ist leider verstorben...
Habe es zum Schluss doch mit Medis versucht (Bactopur), da sich auf alle Maßnahmen (WW, Seemandelbaumblätter, Erlenzapfen,erhöhte Temp. keine Verbesserung gezeigt hat.
Seit ich das Problem festgestellt habe,hat der L46 nicht mehr gefressen. Der Bauch ist immer weiter eingefallen und die Augen haben sich immer mehr ausgebeult. Eine leichte Regeneration der Flossen war zu erkennen.

Allen anderen 46igern aus dem Becken geht es zum Glück gut!

MFG Tino


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de